Deine App ist bereits in den App Stores gelistet, die Downloads bleiben aber aus? Wir zeigen dir, worauf es bei einer erfolgreichen App-Vermarktung wirklich ankommt und was du unbedingt beachten solltest.

App Store Optimierung

Wenn du eine eigene App hast, ist der Grundstein für Erfolg im App Store gelegt. Damit dieser nicht lange auf sich warten lässt, solltest du dein App Ranking durch die sogenannte App Store Optimierung (ASO) verbessern. Wie das funktioniert, erfährst du in unserem ausführlichen Beitrag zur ASO.

Suchmaschinenoptimierung

Du hast eine eigene Webseite? Dann solltest du Suchmaschinenoptimierung (SEO) betreiben. Denn viele User suchen nicht über den App Store oder Play Store nach Apps, sondern auch über Google.

Als Suchmaschinenoptimierung verstehen sich alle Maßnahmen, welche die Platzierung deiner Webseite in den organischen Suchergebnissen von Suchmaschinen verbessern. Welche Maßnahmen das sind und wie SEO funktioniert, erfährst du in unserem detaillierten Beitrag zur Suchmaschinenoptimierung.

Influencer bzw. Blogger

Im heutigen Zeitalter sind Influencer bzw. Blogger Gold wert. Denn das sind Menschen, die es schaffen, Menschenmassen zu bewegen und von einem bestimmten Thema oder Produkt zu überzeugen. Trete also mit Influencern oder Bloggern in Kontakt, die zu deiner App und vor allem zu deiner Zielgruppe passen. Sind sie davon überzeugt, werden sie von deiner App berichten und diese ihren Fans, Abonnenten und Followern vorstellen.

App vermarkten: Online

Außerdem kannst du auf deiner Webseite oder deinen Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram auf deine App hinweisen – zum Beispiel mit einem direkten Download-Link auf einem Banner. Darüber hinaus kannst du auch Werbung auf Facebook, Instagram, Google und vielen anderen Kanälen schalten.

App vermarkten: Offline

Offline kannst du die unterschiedlichsten Werbematerialien verwenden, um deine App zu promoten. Du kannst zum Beispiel Flyer, Poster oder Visitenkarten, auf denen ein QR-Code abgebildet ist, nutzen. Auch auf Messen kannst du deine App vermarkten. Drucke einfach die entsprechenden Codes auf Merchandise-Artikel, die vor Ort verteilt werden. Ferner kannst du auch in verschiedenen Magazinen und Zeitschriften deine App bewerben. Du siehst: In der Online und Offline Welt sind dir absolut keine Grenzen gesetzt.

Los geht’s: App erstellen und promoten

Mit diesen Tipps bist du gut gewappnet, um deine eigene App vermarkten zu können. Hast du es geschafft, die Downloadzahlen zu erhöhen? Dann kannst du jetzt deine Kundenbindung mit Push-Nachrichten weiter ausbauen und stärken.

Du hast noch keine App? Dann probiere doch unseren ON AIR Appbuilder aus und erstelle deine eigene App.

Welche der vorgestellten Maßnahmen zur App-Vermarktung setzt du bereits um? Wie sind deine Erfahrungen damit? Wir freuen uns auf einen Kommentar von dir.