Suchmaschinen, E-Mail und Social Media: Diese drei Kanäle sind in aller Munde, wenn es um ein solides Online Marketing eines modernen Unternehmens geht. In den letzten Jahren hat sich jedoch ein neuer Kanal dazu gesellt. Und zwar Push-Nachrichten. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Push-Notifications sinnvoll für dein Unternehmen nutzen kannst.

Piiing. Oh, ich habe eine Nachricht, die muss ich mir direkt anschauen – das geht bestimmt auch dir durch den Kopf, wenn sich dein Smartphone zu Wort meldet, oder? Und mit Push-Benachrichtigungen lässt sich genau dieser Effekt für’s Marketing nutzen.

Doch zu aller erst benötigst du das Einverständnis der Nutzer. Denn ohne die darfst du auf keinen Fall Push-Notifications verschicken. Um diese Zustimmung zu erhalten, musst du mit guten Argumenten punkten. Erzähle dem Nutzer, wieso er dir die Einverständnis geben sollte. Welchen Mehrwert haben deine Nachrichten für ihn?

Für welchen Zweck können Push-Nachrichten eingesetzt werden?

Push-Benachrichtigungen können für eine Vielzahl von Zwecken, Zielen und Branchen verwendet werden. Als Fitness Trainer kannst du deine Nutzer darüber informieren, dass ab sofort ein neuer Kurs stattfindet. Als Restaurant-Besitzer kannst du deine wechselnde Wochenkarte an deine Gäste verschicken. Ein Arzt kann zum Beispiel seine Patienten daran erinnern, dass das Krankenkärtchen mitgebracht werden muss. Du siehst: Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie du die Kommunikation per Push-Nachrichten aufbauen kannst.

Wie werden Push-Nachrichten sinnvoll eingesetzt?

Deine Push-Nachrichten sollten deinen Nutzern stets einen Mehrwert bieten. Es ist nicht von Vorteil, eine unüberlegte Push-Nachricht zu verschicken und darauf zu hoffen, dass diese erfolgreich von den Nutzern angenommen wird. Im Gegenteil: Du könntest deine Nutzer damit nerven oder sogar verärgern. Aus diesem Grund solltest du dir immer folgende Fragen stellen: Was ist das Ziel meiner Push-Nachricht? Welchen Mehrwert bietet sie meinem Nutzer?

Doch damit ist es nicht getan. Außerdem sollte der richtige Zeitpunkt gewählt werden. Du solltest zuvor nachsehen, zu welchen Zeiten die Nutzer deine App verwenden. Statistiken zur App Nutzung geben dir hier zu Informationen.

Ferner solltest du die Inhalte mit Bedacht wählen. Komme direkt auf den Punkt. Nutze so wenige Zeichen wie möglich, aber so viele wie nötig. Die Aufmerksamkeit von deinen Nutzer kann auch durch Emoji-Symbole geweckt werden.

Fazit

Wichtig ist, dass du diesen Kanal wirklich sinnvoll nutzt und deine Nutzer nicht zuspamst. Denn dann werden deine User den Push-Nachrichten keine große Aufmerksamkeit mehr schenken. Wer allerdings mit kreativen Nachrichten aus der Menge hervorsticht, kann mit Push-Notifications richtig Erfolg haben.

Auch mit unserem Appbuilder kannst du Push-Nachrichten erstellen und verschicken. Probier es doch einfach aus!