Ort und Gemeinde Apps

Mit einer Gemeinde-App können Einwohner via Push-Nachrichten stets auf dem Laufenden bleiben. Zudem können Termine, Bilder oder Formulare integriert werden.

Dorf App erstellen
Gemeinde App erstellen

Unser Dorf wird digital

Das digitale Dorf oder Gemeinde, ein Thema was uns schon immer am Herzen liegt, denn sind es nicht gerade die ländlichen Gemeinden die Digitalisierung benötigen. Bewohner schnell und unkompliziert zu informieren, über Neuigkeiten zu informieren, das ist das Bestreben einer Dorf-App. Doch beschränkt sich die App nicht einfach auf ein Dorf, sondern auch auf Gemeinden mit mehreren Dörfern. Bewohnern das Leben zu erleichtern und spezifische Informationen zu vermitteln, ist eins der großen Vorteile einer solchen App.

News / Blog

Ein Wettkampf steht an? Oder ein Termin hat sich kurzfristig geändert? Mit dem Baustein für News kannst du alle Neuigkeiten ganz einfach in der App vermitteln.

Kontakt

Ganz egal, ob per Telefon, Mail oder Chat – die Ansprechpartner können über eine Orts- oder Gemeinde-App direkt mit einem Klick kontaktiert werden.

Formular

Gebe die Möglichkeit für einen Schadensmelder, bei dem Mitbewohner defekte Laternen, Zäune oder anderes aus dem Ort einfach melden können.

Push-Nachrichten

Es gibt eine Straßensperrung oder Bauarbeiten? Gib den Bewohnern ganz einfach diese Info über Push-Nachrichten weiter. Diese erhalten sie so direkt auf ihrem Handy.

Brauchen wir sowas überhaupt?

Im Prinzip braucht man ja nur Essen, Trinken, was zum Anziehen und die Luft zum Atmen, aber um das Leben gerade auf dem Land angenehm zu gestalten, ist es wichtig auch auf dem Land gut informiert zu werden. Ohne sich durch unendlich viele nicht relevanten Beiträge im Internet zu arbeiten, um dann eine spezifische Information über das Dorf bzw. der Gemeinde zu erhalten. Auch den Luxus alle wichtigen Telefonnummern der Gemeinde bzw. Öffnungszeiten zu erhalten ist ungeheuer praktisch. Welche Apotheke hat Notdienst, wo kann ich einen Schaden am Gemeindeeigentum melden. Wo sind Straßen wann gesperrt, die Liste wäre zu lang um hier alle aufzuführen. Zudem ist die Streuung der Informationen durch Pushnachrichten effektiver.

Jahnsdorf Baum

Usecase

Die Jahnsdorf App

Eine App, die schon lange im Live Betrieb bei iOS und Android ist, ist die App der Gemeinde Jahnsdorf im Erzgebirge.

Wir haben Herrn Ulrich Hänel Verwaltungsleiter der Gemeinde über die Jahnsdorf App interviewt.

Was hat sie bewogen, eine eigene App für die Gemeinde Jahnsdorf zu erstellen?

Die Bürger der Gemeinde haben einen berechtigten Anspruch auf zeitgemäße Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung. Da wir uns selbstverständlich als Servicedienstleister verstehen,
wollten wir neben den klassischen Varianten Telefon, Mail und Anschreiben noch eine weitere Option anbieten.

Welche Vorteile ergeben sich für die Bewohner durch diese App?

Während einige Optionen weniger genutzt werden, erfreuen sich die Baustellenmeldungen, die allgemeinen Neuigkeiten und der sogenannte Schadensmelder größter Beliebtheit. Diese drei meistgenutzten Bausteine werden auf der Startseite eingeblendet. Über den Reiter „Schadensmelder“ können Unzulänglichkeiten wie defekte Straßenlampen, marode Geländer, ausbleibender Winterdienst, überfüllte Mülleimer und andere Dinge gemeldet werden. Intern werden die eingehenden Informationen an die zuständigen Stellen der Gemeinde oder externe Partner weitergegeben. Wir sind bemüht, die angezeigten Schäden möglichst binnen 14 Tagen zu regulieren. Dies gelingt nicht immer, da beispielsweise benötigte Hebebühnen oder andere Technik nicht gleich verfügbar sind. Der Menüpunkt Ansprechpartner führt schnell zu den Telefonnummern und E-Mail-Adressen der Mitarbeiter. Über einen Klick „Anruf starten“ bekommt man den gewünschten Ansprechpartner an den Hörer, ohne anderweitig eine Telefonnummer suchen zu müssen.

Wie ist es für sie als nicht Computer Fachmann die App zu pflegen und neu Inhalte einzufügen?

Der über die ON AIR Software GmbH zur Verfügung gestellte „App-Baukasten“ ermöglicht es auch „Nicht-Computer-Fachleuten“, wie ich einer bin, die neuen Informationen problemlos einzupflegen. Das Funktionsprinzip ist de facto selbsterklärend.

Gab es Schwierigkeiten im Verlauf des Live Betriebes?

Im Verlauf des Live-Betriebes gab es bisher keine Schwierigkeiten.

Erhalten sie Rückmeldungen ihrer Gemeindemitglieder über die App?

Neben dem bereits oben genannten Schadensmelder bekommen wir gelegentlich ein Feedback, wenn Baustellen im Ort frühzeitig kommuniziert werden. Im Vergleich zur Homepage haben die über die App gestreuten Push-Nachrichten den Vorteil, dass die App-Nutzer quasi ohne Zutun auf dem Smartphone über wichtige Meldungen im Ort unterrichtet werden. Da hier ggf. auch eine Informationsflut droht, ist die Versendung der Push-Nachrichten wohldosiert vorzunehmen.
Ein in der Ortslage gefundenes Kuscheltier ist darüber jedenfalls nicht zu kommunizieren.

Würden sie andere Gemeinden bzw. Dörfern zu einer App raten?

Nach meiner Erfahrung würde ich auch anderen Gemeinden zu einer App raten. Gerade auch unter dem Eindruck der Krisen, die nun seit längerer Zeit unseren (Arbeits-)Alltag bestimmen, müssen wir möglichst alle Informationskanäle offenhalten und bespielen. Abgesehen davon ist das Smartphone und damit die Nutzung von Apps nun mal DAS Kommunikationsmittel unserer Zeit.

Vielen Dank Herr Hänel das sie ihre Erfahrungen mit uns geteilt haben.

Voriger
Nächster

Unser Fazit

Es wird immer wichtiger das Leben auf dem Land angenehm zu gestalten und dazu gehört auch eine gute Kommunikation zu finden, die alle Mitbürger erreicht und das ist heutzutage nun mal eine App auf dem Smartphone. Schnelle Information und alle News aus deinem Ort sind ein großer Vorteil. Ein weiterer Vorteil, ändern sich Termin oder Öffnungszeiten, kann man das direkt via Pushnachricht effektiv an aller App User verteilen. Als Nebeneffekt stärkt es auch das Gemeinschaftsgefühl der Bewohner der Gemeinde. Alte und kranke Mitbürger werden nicht vom Informationsfluss abgeschnitten. Es wird zwar nicht die sogenannte Landflucht verhindern, aber ein Stück bequemer macht es das Leben allemal und ein starkes ‘Wir’ Gefühl stärkt die Gemeinde und auch das Miteinander.