Apps mithilfe des Google Developer Konto anbieten und vermarkten

Um Deine Android-App auf dem Markt konkurrenzfähig zu machen, ist der Verkauf über den Google Play Store nahezu unumgänglich. Android-Nutzer können über ihrem Google Play Store Account spielend leicht Apps finden und mit einem Knopfdruck bezahlen. Auch kostenlose Apps erreichen hauptsächlich über den Play Store ihre Nutzer. Nach der Registrierung für das Google Developer Konto steht Dir der Markt des Google Play Store offen – mit dieser Anleitung sind die Schritte zu einem eigenen Google Play Store Account für den Verkauf ganz einfach.

Vorbereitungen – Was brauche ich für einen Google Developer Konto?

Ohne ein eigenes Android-Gerät wird keines der Google Angebote für Dich sichtbar sein und Du kannst den Store nicht nutzen. Die Registrierung ist aber von jedem Gerät mit Internetzugang möglich. Du kannst Dich mit dem Smartphone, mit dem Tablet oder vom Computer aus als Developer registrieren lassen. Damit Google Dir die Gewinne aus App-Verkäufen auszahlen kann, musst Du später eine gültige Bankverbindung angeben.

Zeig Deine Innovativität!

Neben der Technik und rechtlichen Voraussetzungen brauchst Du natürlich ein verkaufsfähiges Produkt oder eine mitreißende Idee. Deine App sollte einen gezielten Nutzen erfüllen und ansprechend für die gewünschte Zielgruppe gestaltet sein.

Nicht ohne meine Kreditkarte

Das weltweit funktionierende Zahlungssystem setzt ein Kreditkarten-Konto voraus. Auf dem deutschen Markt haben sich beispielsweise MasterCard, Visa oder American Express etabliert. Vorerst wird die Kreditkarte allerdings nur für die Entrichtung der 25$ Registrierungsgebühr benötigt und danach unter Umständen nicht mehr gebraucht. Das Kreditkartenkonto für diese Überweisung muss also nicht zwingend über Deinen Namen laufen, im Gegensatz zu späteren Angaben zur Adresse und zur Bankverbindung. Wenn du keine Kreditkarte besitzt, kannst du dich über die Alternative Prepaid Karte informieren.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Vor der Veröffentlichung Deiner App solltest Du scharf kalkulieren – gib kein unfertiges Produkt ab! Je besser Du die Konkurrenz in der Branche kennst, desto zielgerichteter kannst Du Deine eigenen Produkte später platzieren. Informiere Dich über die Preise und Download-Zahlen vergleichbarer Anbieter und bereite Deinen Upload gut vor, um möglichst große Erfolge erzielen zu können. Bei der Fülle an Angeboten zahlreicher Entwickler laufen neuere Apps schnell Gefahr, unseriös zu wirken. Diesem Eindruck kannst Du mit stimmigen Übersetzungen, einem professionellen Design und gut vorbereiteten Texten in den Beschreibungen vorbeugen. So kannst Du sichergehen, dass eine gute Idee nicht aufgrund unüberlegter Umsetzung an Potential verliert.

Schritt 1: Der Google Play Store Account

Als Developer kannst Du Dich nur anmelden, wenn Du bereits ein Google-Konto nutzt. Auf der Webseite des Konzerns solltest Du zunächst ein Google-Konto einrichten. Den Button dazu findest Du oberhalb der Suchmaschine am rechten Bildschirmrand.

Die Eintrittskarte in die Google-Welt

Auch google+, GMail und andere Möglichkeiten eröffnen sich Dir nach dem ersten Login bei Google, die Nutzung ist aber nicht verpflichtend. Das Konto kann wahlweise mit GMail-Account oder mit Deiner bisherigen E-Mailadresse eines anderen Anbieters verknüpft werden. Mit diesem Konto kannst Du im Google Play Store als Kunde Apps herunterladen und Guthaben von Google Play Karten einlösen.

Schritt 2: Erstellen eines Google Developer Konto

Bevor es losgeht, wird das Developer-Konto online erstellt. Dazu registrierst Du Dich nach dem Login über Dein normales Google-Konto als Developer. Ein Button im Hauptmenü führt Dich zum Formular, in welchem Du einige persönliche Informationen angibst und die Verkaufsform festlegst. Einige Angaben sind verpflichtend, andere freiwillig.

Schritt 3: Vereinbarung für den Entwicklerbetrieb

Google Developer Account- Vereinbarung für Entwickler

Die Registrierung des neuen Google Developer Kontos ist erst abgeschlossen, wenn Du der Vereinbarung für den Entwicklerbetrieb zustimmst. Dieser Vorgang kann nicht verschoben werden. Das Formular musst Du dazu bis nach ganz unten scrollen und den Nutzungsbedingungen zustimmen, bevor es weitergeht. Der Google-Konzern klärt in diesem Schreiben über alle rechtlichen Fragen auf und legt die Konditionen für die Erstellung des Kontos fest. Für Anbieter kostenloser Apps ist der Dienst bis auf die Registrierungsgebühr kostenfrei und es fallen keinerlei Transaktionsgebühren an. Auch in diesem Fall muss den Nutzungsbedingungen von Google allerdings in vollem Umfang zugestimmt werden.

Du bist drin!

Nach der Erstellung Deines Google Developer Konto kannst Du bereits mit den Upload Deiner Apps starten. Diese können allerdings noch nicht veröffentlicht und für andere zugänglich gemacht werden. Es gibt keine Begrenzung für das Hochladen von Apps, jedoch solltest Du beachten, dass seriöse Anbieter sich meistens auf wenige hochwertige Angebote konzentrieren.

Schritt 4: Registrierungsgebühr und Kontoeinrichtung

Für jede Anmeldung berechnet Google einmalig eine Registrierungsgebühr von 25$ pro Google Play Store Account. Die Zahlung dient unter anderem der Verifizierung Deiner Person. Bots und schädliche Programme haben es auf diese Weise ebenfalls schwerer. Umgerechnet beträgt die Gebühr etwa 22,40€. Den Betrag kannst Du nur mithilfe einer der folgenden Kredit- und Debitkarten übertragen:

  • MasterCard
  • Visa
  • American Express
  • Discover
  • Visa Electron

Achtung! Einige dieser Zahlungsmethoden sind nur innerhalb der USA gültig, andere wiederum sind ausschließlich in den USA nicht zulässig und funktionieren nur in Europa. Vor der Einrichtung solltest Du Dich bei Deinem Kreditkarteninstitut genau über die Konditionen informieren. Über das Guthaben im Play Store oder eine Überweisung kannst Du den einmalig anfallenden Betrag leider nicht einreichen. Spätere Zahlungen von Google für die Verkäufe im Play Store kannst Du über die Einstellungsmaske Deines Developer Accounts auf jedes beliebige Bankkonto auszahlen lassen.

Schritt 5: Angabe der Kontodetails

Um Dein Produkt über den Google Play Store Account verkaufen zu können, müssen zuletzt die Kontodetails vervollständigt werden.

Hier gibst Du an, wie Google Dich erreichen kann und legst auch den Entwicklernamen fest. Dieser wird Deinen Kunden später im Google Play Store angezeigt. Die Kontodetails kannst Du jederzeit in den Einstellungen Deines Google Play Store Accounts ändern.

Schritt 6: Kontoinformationen für den besseren Überblick

Google Developer Account - Händlerkonto

Nach den Kontodetails kannst Du alle Kontoinformationen online verwalten. Hier kannst Du Deine Kunden genauer über das Unternehmen und Deine Projekte informieren. Generell gilt: Je ausführlicher und professioneller Deine Angaben, desto besser ist das Feedback Deiner Kunden und somit auch das Ranking für Deine App.

Schritt 7: Start Deiner App

Deine eigenen Apps kannst Du über die App-Verwaltung im Menü Deines Developer-Kontos veröffentlichen und bearbeiten. Nach der Veröffentlichung kannst Du die vielfältigen Möglichkeiten zur Nutzergewinnung voll ausschöpfen und Dein Potential entfalten. Updates werden den Nutzern automatisch zur Verfügung gestellt, sodass Deine Kunden immer auf dem neusten Stand sind. Das hohe Maß an Nutzerfeedback hilft Dir außerdem, Deine App auch in Zukunft weiter zu optimieren und den Wünschen Deiner Kunden anzupassen.

Es kann losgehen!

Wenn Du diesen einfachen Schritten folgst, sollte der Start ins Google Developer Program kein Problem mehr für Dich sein. Mit der richtigen Vorbereitung ist die Registrierung nach wenigen Klicks erledigt und es eröffnet sich ein ganz neuer Verkaufsmarkt für Deine Ideen. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg bei der Vermarktung spannender Neuheiten – die nötigen Werkzeuge, um Deine Produkte für Android-Nutzer vertreiben zu können, kennst Du ja jetzt.

Das Wichtigste noch einmal in Kürze:

  • Du brauchst: Ein Kreditkartenkonto, den Zugang zum Internet und bestenfalls Vorinformationen über Deine Branche im Play Store.
  • Erstelle ein Google-Konto und melde Dich an.
  • Im Hauptmenü findest Du den Button zum Erstellen eines Google Developer Konto.
  • Gib Deine Kontodaten an und lege die Verkaufsform fest.
  • Stimm der Vereinbarung für den Entwicklerbetrieb von Google zu.
  • Vervollständige Deine Kontoinformationen.
  • Jetzt kannst Du dein Google Developer Konto frei nutzen und an Deinem Erfolg arbeiten.