Wie bereits im vorherigen Beitrag erwähnt, gibt es Ende 2017 bereits 2 Millionen Menschen pro Monat, die auf Instagram Werbeanzeigen schalten – Tendenz steigend. Doch wie funktioniert Instagram Werbung überhaupt?

Vielfältige Targeting-Optionen durch Instagram Werbung

Ähnlich wie bei Facebook, kannst du mit den zahlreichen Targeting-Optionen genau die Personen erreichen, die für dein Unternehmen wirklich relevant sind.

Standort

Auf Basis bestimmter Standorte (Länder, Regionen und Städte) kannst du Personen erreichen. Dabei kannst du einen bestimmten Radius in Kilometern um dein Gebiet festlegen.

Demografische Merkmale

Dank spezieller Informationen wie Geschlecht, Alter oder Sprache kannst du deine Zielgruppe noch genauer definieren. Ferner kannst du sogar Personen anhand ihrer Interessen erreichen.

Mit den Targeting-Optionen kannst du genau die Personen erreichen, die du auch wirklich erreichen möchtest. So bleibt der Streuverlust im Gegensatz zur Offline-Werbung deutlich geringer.

Die Möglichkeiten von Instagram Werbung

Story Ads, Photo Ads, Video Ads, Carousel Ads und Collection Ads – Instagram Werbung bietet dir eine Vielzahl an Werbe-Möglichkeiten. All die oben genannten Kampagnen bestehen aus deinem Instagram-Benutzernamen, einem Call-To-Action und Text – dabei im Vordergrund immer dein Bild oder Video.

Die Werbeanzeigen kannst du direkt in der App oder im Facebook Werbeanzeigenmanager erstellen, schalten und nachverfolgen. Wir empfehlen dir allerdings, bei der Erstellung von Instagram Werbung auf den Werbeanzeigenmanager von Facebook zurückzugreifen, da bei der Erstellung direkt in der App der Funktionsumfang sehr eingeschränkt ist. 

Werbung auf Instagram: So funktioniert’s

Schritt 1: Unternehmensprofil und Unternehmensseite erstellen

Um auf Instagram Werbung schalten und ein kostenloses Unternehmensprofil erstellen zu können, benötigst du eine Facebook-Seite.

Schritt 2: Werbeanzeige einrichten

Im Facebook Werbeanzeigenmanager kannst du dein gewünschtes Ziel (zum Beispiel Interaktionen, Leads, Markenbekanntheit, Conversions oder Traffic), deine Zielgruppe und die Art der Anzeige definieren.

Schritt 3: Daten festlegen

Darüber hinaus kannst du den Zeitraum und das gewünschte Budget für deine Werbeanzeige festlegen.

Schritt 4: Werbeanzeige schalten

Hast du deine Werbeanzeige nochmals überprüft, kannst du auf „Posten“ klicken, um diese zu aktivieren. Du erhältst eine Benachrichtigung, sobald deine Werbeanzeigen überprüft wurden und geschaltet werden kann. So einfach funktioniert es!