Warum sind App Bewertungen so wichtig?

ON AIRAppbuilder - App Reviews

Stell dir vor, du möchtest dir einen Föhn oder einen Staubsauger kaufen. Du siehst dir die Angebote im Internet an und liest die Bewertungen. Im Endeffekt sind es ebendiese Bewertungen, die dein Kaufverhalten bestimmen. Dasselbe gilt auch für deine App. Ist sie endlich online, freust du dich, doch dies ist nur der Anfang. Denn sobald die App Reviews eintrudeln, sieht es womöglich nicht mehr ganz so rosig aus. Allerdings ist das kein Grund zur Sorge, sondern vielmehr eine Chance, deine App zu optimieren und sie mit besseren Features auszustatten. Deshalb solltest du dich aktiv um Bewertungen bemühen und deine User sogar für ihre Meinung belohnen. App Bewertungen haben einen ungeheuren Wert für App Developer, denn so lässt sich die Meinung der User auf direktem Wege herausfinden.

Wie geht man mit einer negativen App-Bewertung um?

Es kommt immer wieder vor, dass User mit bestimmten Aspekten einer App unzufrieden sind. Als unzulänglich wird eine App vor allem dann empfunden, wenn sie allzu viel Speicherplatz belegt oder häufig abstürzt. Wenn User ihrem Unmut Luft machen, solltest du die Kritik unbedingt beherzigen und versuchen, die Bugs auszumerzen.

Es geht aber nicht immer nur um technische Fehler: Wenn das Mobile Marketing einer App allzu forsch ist und User tagtäglich mit Push-Nachrichten überhäuft werden, verlieren viele von ihnen die Nerven. Die richtige Dosis spielt eine wichtige Rolle: Push Notifications sollten spärlich eingesetzt werden, jedoch interessant und aussagekräftig sein. Wichtig ist auch, den Rating Flow zu kontrollieren und zu optimieren – sprich, negative Bewertungen abzufangen, bevor sie überhaupt entstehen. Dies erreichst du, indem du User nach ein paar Tagen bittest, die App zu bewerten. Fällt die Bewertung negativ aus, werden User zu einem Kontaktformular weitergeleitet, wo sie ein detailliertes Feedback abgeben können.

Bewertungen richtig auswerten

Wir kennen sie alle – die User, die sich mit nichts zufriedengeben. Als App Developer solltest du dich von einer schlechten Bewertung jedoch nicht entmutigen lassen, denn Feedback muss zuerst richtig ausgewertet werden. Betrachte jede Kritik als konstruktiv und versuche, dich in den User hineinzuversetzen. Haben die Nutzer deiner App womöglich recht? Um herauszufinden, wie du deine App verbessern kannst, solltest du sie regelmäßig testen und auf Fehler hin überprüfen. Das Feedback deiner User hilft dir dabei, Fehler ausfindig zu machen. Gibt es ein bestimmtes Feature, das besonders viele User stört? Wenn ja, solltest du dein Augenmerk zuerst darauf richten.

Wie viele Sterne sind nötig?

Die Bewertungen in App-Stores basieren auf einem 5-Sterne-System. Hat eine App weniger als vier Sterne, erscheint sie normalerweise nicht unter den ersten Suchergebnissen. Andererseits ist ein perfektes Rating für eine App eher unwahrscheinlich und kann bei Usern schnell den Verdacht auf Ratingmanipulation auslösen. Deshalb solltest du mit negativen App Reviews souverän umgehen und dir dein positives Rating schrittweise aufbauen.

App erstellen mit dem ON AIR Appbuilder

Möchtest auch du deine eigene App erstellen und Push-Nachrichten versenden? Mit dem ON AIR Appbuilder ist das ein wahres Kinderspiel. Und dafür musst du kein Programmierer sein. Ganz egal, ob Friseur-, Restaurant-, Hotel- oder Mitarbeiter-App – es stehen dir eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung, die das Erstellen einer App erleichtern. Starte jetzt damit!

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.