Mobile Payment: Was ist Google Pay?

ON AIR Appbuilder - Was ist Google Pay?

Im ersten Teil unserer Mobile Payment-Reihe haben wir uns Mobile Payment im Allgemeinen angeschaut und im zweiten Teil sind wir auf Apple Pay eingegangen. In diesem Beitrag widmen wir uns Google Pay: Was ist Google Pay? Wie funktioniert es? Wie sicher ist es? Was muss beachtet werden?

Was ist Google Pay?

Google Pay ist ein mobiler Bezahldienst, der dir eine schnelle und sichere Methode zur Bezahlung mit Android-Geräten ermöglicht. In den USA ist er sogar schon für Geräte mit iOS ab Version 9.0 verfügbar. Ist der mobile Bezahldienst von Google aktiviert, kannst du im Restaurant, Ladengeschäft oder im Internet ganz einfach per Fingertipp bezahlen.

Was sind die Voraussetzungen?

Damit du den mobilen Bezahldienst von Google benutzen kannst, musst du ein NFC-fähiges Gerät von Android besitzen, das mindestens über die Version 5.0 verfügt. Außerdem benötigst du die Google Pay App mit dazugehörigem Account und eine passende Kredit- oder Debitkarte (zum Beispiel von N26 oder Commerzbank). Und schon kann es losgehen!

Google Pay

PayPal und Google Pay?

Du kannst in der App sogar dein PayPal-Konto hinterlegen. Dabei verknüpft Google dein PayPal-Konto mit einer virtuellen Mastercard, die als Zahlungsquelle dient.

Wie funktioniert das Zahlen?

Das Bezahlen funktioniert ähnlich wie mit einer NFC-fähigen Karte. Bitte an der Kasse um die Zahlung mit Karte, entsperre dein Android-Gerät (zum Beispiel Smartphone oder Uhr) und halte es mit der Rückseite an das Kartengerät. Bei Geldbeträgen unter 25 Euro erfolgt die Zahlung direkt, bei höheren Summen musst du dein Smartphone vorher entsperren.

Google Pay

Wo kann ich mit Google Pay zahlen?

Google arbeitet bereits mit vielen Supermärkten, Restaurants, Online-Shops, Modeläden und Tankstellen zusammen – unter anderem Hornbach, Kaufland, Media Markt, McDonald’s, Burger King, Aldi, Lidl, H&M, Vapiano oder Aral. Ob ein Unternehmen mit Google zusammenarbeitet, erkennst du an dem dem NFC-Symbol auf den Händler-Geräten.

Ist der mobile Bezahldienst sicher?

Über mehrere Sicherheitsebenen hinweg schützt Google deine Zahlungsinformationen. Deine Kartendetails werden nicht an den Händler weitergegeben. Stattdessen erhält der Händler eine verschlüsselte Nummer.

Außerdem verwendest du auf dem Gerät deinen Fingerabdruck oder PIN (ab einem Betrag von 25 Euro), um zu bezahlen. Solltest du dein Gerät mal verlieren oder es wird dir geklaut, kann es niemand verwenden, um damit eine Bezahlung durchzuführen. Zudem kannst du dein Gerät aus der Ferne finden, sperren oder sämtliche Inhalte löschen. So bietet dir der Bezahldienst von Google ein Höchstmaß an Sicherheit.

Weitere Informationen zu dem Bezahldienst findest du bei Google. Mittels detaillierter Tutorials kannst du ihn auch auf deinem Gerät einrichten. Benutzt du bereits Google Pay? Wie findest du den mobilen Bezahldienst?

App erstellen mit dem ON AIR Appbuilder

Möchtest auch du deine eigene App erstellen? Mit dem ON AIR Appbuilder ist das ein Kinderspiel. Und dafür musst du kein Programmierer sein. Ganz egal, ob Restaurant-, Hotel- oder eine andere Unternehmens-App – es stehen dir unglaublich viele Möglichkeiten zur Verfügung, die das Erstellen einer App revolutionär vereinfachen. Jetzt loslegen!

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner