Was ist eine Buyer Persona?

Buyer Persona

Was ist eine Buyer Persona?

Wer mit seinem Produkt bzw. seiner App am Markt erfolgreich sein will, muss seine Zielgruppe kennen. Nur dann ist eine passgenaue Ansprache über Marketing- und Vertriebskanäle möglich. Wer konkreter werden möchte, hat jedoch nicht die Zielgruppe im Blick, sondern eine Buyer Persona. Was das ist, verraten wir Dir in diesem Beitrag.

Zielgruppe vs. Buyer Persona

Unter einer Zielgruppe versteht man alle Menschen, die man mit einer Kampagne ansprechen möchte. Unabhängig vom gewählten Kanal. Du kannst Deine Zielgruppe zum Beispiel über Facebook Ads, E-Mail Kampagnen, Content-Marketing oder Google AdWords erreichen. Sie ist eine Masse an Personen, die eins gemeinsam haben: Das (potentielle) Interesse an Deinem Produkt bzw. Deiner App.

Anders ist das bei einer Buyer Persona. Während die Zielgruppe eine gesichtslose Masse ist, ist die Buyer Persona eine fiktive Person mit konkreten Zielen und Bedürfnissen. Man könnte sagen: Die Buyer Persona steht als Stellvertreter für Deine gesamte Zielgruppe. Sie stellt Deinen typischen Kunden da. Oder besser: Den Kunden, für den Du Dein Produkt kreiert hast. Und den Du mit Deinen Kampagnen erreichen möchtest.

Wie entsteht eine Persona?

Eine Buyer Persona schüttelst Du nicht gerade mal schnell aus dem Ärmel. Sie ist vielmehr das Ergebnis intensiver Marktforschung. Sobald Du über einen gewissen Fundus an Informationen über Deinen Kundenstamm verfügst, lassen sich aus diesem übereinstimmende Charakteristika Deiner Klientel ableiten. Gemeint sind hiermit Gemeinsamkeiten, die all Deine Kunden bzw. potenziellen Kunden haben.

Auf Basis der gesammelten Daten erstellst Du dann Deine Persona, mit fiktivem Namen, Job, Alter, Einkommen, Identifikatoren, Zielen und Herausforderungen. Diese fiktive Person hilft Dir nun dabei, Dein Marketing zu optimieren.

Wie nützt mir eine Buyer Persona?

Wenn Du Dich bereits mit Online Marketing auseinandersetzt hast, dann bist Du sicherlich schon das ein oder andere Mal über das Wörtchen „Relevanz“ gestolpert. Relevanz für die Zielgruppe ist im Marketing das A und O. Tatsächlich neigen aber viele Unternehmer und Selbstständige dazu, die Inhalte für ihre Zielgruppe intuitiv zu gestalten. Großer Fehler!

Sei klüger als der Rest und lege Deiner Marketing Strategie eine Buyer Persona zu Grunde. Ein besonders hilfreiches Vorgehen hierbei: Spiele die Buyer’s Journey mit Hilfe Deiner Persona durch. Diese startet beim Bewusstsein, geht in die Überlegung über und endet in der Entscheidung. Wie würde Deine Buyer Persona diesen Prozess durchlaufen?

Fazit

Wenn Du eine App an den Start bringen willst, die Deine Nutzer lieben, musst Du eine Vorstellung davon haben, was Deine Zielgruppe tatsächlich will und braucht. Der Entwurf von fiktiven Kundencharakteren ist eine tolle Möglichkeit, Dein Marketing effizienter zu gestalten. Personas helfen dabei, das gesamte Unternehmen auf die Kundenbedürfnisse hin auszurichten.

Hast Du bereits eine Persona für Deine App erstellt? Wie bist Du hier vorgegangen?

Gefa
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.